Studie: OKR Impact Report 2022 – Fast 90% der Entscheider:innen geben an, dass OKRs die Erwartungen erfüllen

Strategie   |   23. November 2022

Pressemitteilung 

Berlin/Köln, 23. November 2022 

  • Studie: OKR Impact Report 2022 – 87% der Entscheider:innen geben an, dass OKRs ihre Erwartungen getroffen oder sogar übertroffen haben. 
  • 98% der Befragten gaben an, dass OKRs die Transparenz auf Ziele und Performance in den Unternehmen verbessert hat.
  • 90% der Unternehmen sehen eine verbesserte Kommunikation und Strategieumsetzung.
  • Die Praxis bestätigt: OKRs sind und bleiben ein hochrelevantes Managementinstrument.
  • Das Interesse an OKRs wächst. Laut Google Trends sind die Suchanfragen nach OKRs in den letzten 20 Jahren um das 12-Fache gestiegen. Google, Zalando, Amazon, BMW, Microsoft und Uber sind bekannte Beispiele für Unternehmen, die erfolgreich OKRs nutzen.

 

Berlin/Köln, 23. November 2022 – Die Praxis bestätigt, OKRs sind und bleiben ein hochrelevantes Managementinstrument. Eine Studie von scaleon, einer Strategieberatung mit langjähriger OKR-Erfahrung, und Mooncamp, dem führenden Strategie-Betriebssystem für OKRs, zeigt, dass die große Mehrheit der Entscheider:innen aus Unternehmen mit OKR-Erfahrung angeben, dass diese ihre Erwartungen getroffen oder übertroffen haben. Demnach sind OKRs ein effizientes Mittel, um als einfache und einheitliche Zielsetzungsmethode, die in unterschiedlichen Kontexten – von der Definition von Unternehmens- und Bereichszielen bis hin zu QBR-Prozessen in Produktorganisationen – eingesetzt werden können. Das sind Erkenntnisse aus der Studie OKR Impact Report 2022 – Perspektiven zu Design, Nutzung und Wirkung von OKRs, die auf der Erfahrung von 40 Unternehmen und Führungskräften aus ganz Europa basiert.  

 

In den heutigen volatilen dynamischen Märkten, geprägt von Rezession, Inflation, Innovationsdruck und Trends wie der Digitalisierung, Industrie 4.0, Big Data müssen Unternehmen in der Lage sein, sich schnell verändernden Rahmenbedingungen anzupassen, um zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben”. Sagt Stefan Benndorf, Co-Founder von scaleon. Immer mehr Unternehmen setzen auf flexible und agile Strukturen mit kurzen Entscheidungswegen. OKRs sind dabei ein sehr geeignetes Mittel.” 

Wir erleben hautnah, wie OKR in alle Branchen Einzug hält. Mooncamps Kundenstamm sieht aus wie ein Querschnitt durch unsere gesamte Wirtschaft. Von NGOs und Schulen über DAX-Konzerne und Tech-Startups zu Fußballvereinen und dem Mittelständler von nebenan.  Alle nutzen OKRs. OKRs sind kein Hype mehr. Sie sind fester Bestandteil des Repertoires wie moderne Organisationen geführt werden.” sagt Joel Schneider, Co-Founder von Mooncamp.

 

Objectives und Key Results, kurz OKRs, sind ein Management- und Zielsetzungssystem, das auf allen organisatorischen Ebenen eines Unternehmens qualitative Ziele (Objectives) mit messbaren Schlüsselergebnissen (Key Results) verbindet. Ziel der OKR-Methode ist es, die langfristige Strategie eines Unternehmens in kurzfristigere OKRs zu übersetzen – und das auf eine möglichst transparente Art und Weise. 70% der befragten Führungskräfte gaben an, OKRs in vierteljährlichen Zyklen zu nutzen. 80% setzen auf die Rolle eines OKR-Masters, um den Prozess zu betreuen und weiterzuentwickeln. 

Die Motivation zur Einführung von OKRs 

OKRs sind ein Top Management-Thema. Die Motivation eine bessere Unternehmensführung mit optimierter Priorisierung, Transparenz und strategischem Alignment zwischen Mitarbeitenden und Teams. Sowohl die Mandatierung der Einführung als auch die Zielsetzung hinter einem OKR-Framework kommen in 90% der Fälle aus der Geschäftsführungs- und Vorstandsebene.  

60% der Unternehmen implementieren OKRs explizit im Rahmen einer Change- oder Transformationsinitiative. Die wichtigsten Change-Ambitionen liegen hierbei in der Stärkung der Unternehmenskultur und in der Verbesserung der Strategieumsetzung. 

 

Ich würde die Einführung von OKRs jedem Unternehmen empfehlen, das eine Kultur schaffen will, in der die Mitarbeiter ein ‘Mitspracherecht’ haben und bereit sind, dafür genügend Zeit zu investieren.“ sagt der CEO eines Technologieunternehmens.

 

Ziele der Einführung von OKRs

 

Welchen Impact haben OKRs 

83% der Entscheider:innen geben an, dass OKRs einen positiven Impact in ihrem Unternehmen hatten. In 87% aller Unternehmen wurde die Erwartung von OKRs getroffen oder sogar übertroffen. 

Die Kategorien mit dem höchsten berichteten Impact durch die Nutzung von OKRs sind Transparenz auf Ziele und Performance mit 98 % der Unternehmen, gefolgt von verbesserter Kommunikation und Strategieumsetzung mit jeweils 90 % der Unternehmen. 

 

„Es ist das beste Framework, das ich kenne, um komplexe Organisationen effizient auf ein gemeinsames Ziel auszurichten.“ sagt der CEO eines mittelständischen Unternehmens. 

 

Rund 18% der Unternehmen erzielten einen 40% höheren Impact durch OKRs als die anderen Unternehmen. Dies lässt sich auf zwei Faktoren zurückführen: 

  • Die Verankerung des OKR-Systems ist besonders stark in die “kulturelle DNA” des Unternehmens implementiert. Diese kulturelle DNA lässt sich auf den Fakt zurückführen, dass diese Unternehmen die Unternehmensstrategie und weitere strategische Instrumente wie Vision und Purpose als wichtigen Referenzpunkt für die OKRs nutzen. Es liegt nahe, dass eine starke Ausrichtung des OKR-Systems auf die Unternehmensstrategie den erreichbaren Impact hier unterstützt. 
  • Die Unternehmen haben eine 25% höhere Kommunikationsintensität, gemessen an der Zahl genutzter Kommunikationskanäle sowie eine deutlich höhere Frequenz von OKR-Check-ins gegenüber der Vergleichsgruppe. Kommunikation scheint somit einer der Schlüsselfaktoren zur Maximierung des Impacts von OKRs zu sein. 

Auswirkungen der OKRs auf die Organisationsziele

Herausforderungen für Unternehmen 

Zwei Themen werden von den befragten Entscheider:innen als besonders herausfordernd beschrieben. 

  • Die Einführung von OKRs ist eine Change-Management-Herausforderung. Die Unternehmen geben an, dass ein Erfolgsfaktor in einem sauberen Prozess und der Verankerung der Methodik begründet liegt. Das (Top-) Management muss das Thema ernst nehmen und Aufmerksamkeit sowie ausreichend Ressourcen bereitstellen, damit die Einführung gelingt. 
  • OKRs sind kein einmaliges Projekt und die meisten Unternehmen planen, das OKR-System auch systematisch weiterzuentwickeln. Dazu gehören vor allem die Erhöhung der Relevanz des OKR-Systems für die Organisation und eine noch stärkere Ausrichtung auf die Top-Prioritäten, Stärkung der Lernschleifen und das Verbessern der methodischen und prozessualen Fähigkeiten. 

 

Über die Studie 

scaleon und Mooncamp befragten Führungskräfte aus 40 Unternehmen, um eine Entscheider:innen Perspektive auf das Design, Nutzung und Wirkung von OKR Systemen zu erhalten:
Wie die Unternehmen mit OKRs arbeiten, wie sie intern darüber kommunizieren, welchen Impact OKRs haben und welche Herausforderungen sie bringen. Die befragten Unternehmen sind europaweit angesiedelt und decken von Startups über Mittelstandsunternehmen bis hin zu Konzernen alle Unternehmensgrößen ab. Die befragten Unternehmen vertreten die Industrien IT, Finanzen, Industriegüter, Kommunikation, Energie, Basis- und Nicht-Basiskonsumgüter, Immobilien und Material. 

Über scaleon 

 scaleon ist eine Boutique-Beratung mit Fokus auf Strategie und Strategieumsetzung mit umfangreicher Expertise in der Konzeptionierung und dem Roll-out von OKR-Systemen. scaleon wurde von den erfahrenen Unternehmern und Top-Managern Stefan Benndorf und Dr. Philipp Engelhardt aus der Leidenschaft heraus gegründet, in schnellen dynamischen und herausfordernden Geschäftsfeldern zu arbeiten und komplexe strategische Probleme für ihre Kunden zu lösen. Zu den Kunden gehören unter anderem namhafte Technologiefirmen, Mittelstandsunternehmen und Konzerne. 2022 wurde scaleon mit dem renommierten Top Consultant Award ausgezeichnet. 

Erfahren Sie mehr unter scaleon.de 

  

Über Mooncamp 

 Mooncamp ist das führende Strategie-Betriebssystem für OKRs, das Organisationen dabei unterstützt, eine Kultur rund um Transparenz und Fokus aufzubauen und leistungsstarke Teams zu entwickeln.  

Mooncamp wurde aus der Überzeugung heraus gegründet, dass sich Software an die individuellen Bedürfnisse und Prozesse eines jeden Unternehmens anpassen sollte – nicht umgekehrt. Aus diesem Grund ist Mooncamp die flexibelste Software auf dem Markt, mit der Organisationen jeden Aspekt ihres OKR-Systems anpassen können – wobei Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit stets im Mittelpunkt stehen. 

Mooncamp ist bei kleinen und großen Organisationen gleichermaßen beliebt. Heute vertrauen rund 5.000 Teams aus allen Teilen der Welt auf Mooncamp, um ihre OKR-Prozesse zu stärken und ihre Strategie umzusetzen, darunter schnell wachsende Tech-Unternehmen wie Tinder und große Konzerne aus allen Branchen. 

Erfahren Sie mehr unter mooncamp.com 

 

Wir schaffen maßgeschneiderte Lösungen auf höchstem professionellen Niveau.

    We are looking forward to hearing from you